Portrait: Stadt Steinheim an der Murr

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Steinheim an der Murr
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Urmenschen Stadt Steinheim an der Murr

Ein Portrait

Steinheim an der Murr liegt am Eingang zum weinreichen Bottwartal, direkt am Zusammenfluss von Bottwar und Murr. Mit seinen beiden Stadtteilen Kleinbottwar und Höpfigheim zählt die Gemeinde über 12.000 Einwohner. Bereits im Jahre 1955 wurde Steinheim zur Stadt erhoben. Am südwestlichen Ausläufer der Löwensteiner Berge liegt die Landschaft an der Nahtstelle des Verdichtungsraumes zum ländlichen Raum in der Region Mittlerer Neckar. Diese Gegend gehört im dichtbevölkerten Landkreis Ludwigsburg zu den landschaftlich reizvollsten.

Die reichgegliederte Landschaft, ihre Lage und Struktur ist auch einer der Gründe, weshalb Steinheim an der Murr, im Jahre 1955 zur Stadt erhoben, gerne besucht wird. Auf einer Gemarkungsfläche von 2.318 Hektar trifft man hier auf steile Weinberge, fruchtbare Äcker und Wiesen sowie zusammenhängende Waldflächen. Die reichgegliederte Landschaft, ihre Lage und Struktur ist auch einer der Gründe, weshalb Steinheim an der Murr gerne besucht wird. Viele Rundwanderwege verknüpft mit Park- und Rastplätzen erschließen diese Gebiete für Naherholungssuchende.

Besondere Bedeutung kommt auch dem Wein zu, zählen doch die Anbauflächen mit zu den besten Lagen im württembergischem Raum.

Als Schwerpunkt der süddeutschen Sitzmöbelindustrie war Steinheim an der Murr bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Über ein Jahrhundert lang wurde hier nicht nur hervorragende traditionsreiche Qualitätsarbeit geleistet, sondern auch viele Arbeitsplätze am Ort bereitgehalten. Unter anderem Metallverarbeitende Betriebe und Dienstleistungsunternehmen bilden heute die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Stadt. Durch die Lage zwischen Stuttgart und Heilbronn, in der Nähe zu Ludwigsburg und Waiblingen sowie in guter Entfernung zur A81 ist Steinheim an der Murr für viele Pendler sehr attraktiv gelegen.

Und nicht zuletzt hat die Stadt ihren- zumindest in Fachkreisen weltweiten Bekanntheitsgrad einer jungen Frau zu verdanken, deren Schädel im Jahre 1933 in einer Kies- und Sandgrube entdeckt wurde. Mit einem geschätzten Alter von 400.000 Jahren ist der Homo Steinheimensis der drittälteste Menschenfund in Deutschland. Zahlreiche weitere Ausstellungsgegenstände sind Zeugen einer hochinteressanten Vorgeschichte und lohnen einen Besuch im städtischen Urmensch-Museum.

Die Stadt an der Pforte zum Bottwartal, wie Steinheim oft genannt wird, verfügt über einen ausgezeichneten Standard öffentlicher Einrichtungen. Einige davon seien beispielhaft erwähnt: 7 kommunale Kinderbetreuungseinrichtungen und ein freier Träger, Grundschulen, Hauptschule mit Werkrealschule, Realschule, Sporthallen und -plätze, Urmensch-Museum, Museum zur Kloster und Stadtgeschichte, Stadtbibliothek, Seniorentreff, Jugendhaus, Mineralwellenfreibad "Wellarium" (gemeinsam mit der Gemeinde Murr) und andere Freizeiteinrichtungen.

Ausdruck eines regen und funktionierenden gesellschaftlichen Lebens sind die über 60 Vereine und Verbände, die im sportlichen, kulturellen und sonstigen Bereich Wichtiges leisten.