Sanierung & Förderung: Stadt Steinheim an der Murr

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Steinheim an der Murr
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Sanierung & Förderung

Sanierungsgebiet Stadtmitte IV

Die Stadt Steinheim wurde im Frühjahr 2014 mit der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme „IV Stadtmitte“ in ein Förderprogramm aufgenommen. Damit besteht nunmehr auch in diesem Gebiet die Möglichkeit, mit Hilfe von Fördermitteln des Bundes und des Landes Sanierungsmaßnahmen durchzuführen.

Nach dem vom Gemeinderat beschlossenen Neuordnungskonzept sollen nicht nur Straßen, Wege, Plätze im Sanierungsgebiet neu gestaltet werden, sondern es besteht auch für die Eigentümer die Möglichkeit, sich mit Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an Ihrem Gebäude an der Sanierung zu beteiligen.

Im Rahmen des bewilligten Sanierungsprogramms können Sie jetzt einen Zuschuss von bis zu 30 %  der förderfähigen Kosten für die Modernisierung und Instandsetzung oder Umnutzung Ihres Gebäudes erhalten und damit den Wert Ihres Eigentums nachhaltig erhöhen. Um Sie bei anstehenden Sanierungsmaßnahmen bei der Planung und der Finanzierung zu unterstützen, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Stadtverwaltung Frau Zink, Telefonnummer: 07144 263 121 auf.

Richtlinien zur Förderung privater Maßnahmen im Sanierungsgebiet "IV Stadtmitte"

Die Stadt Steinheim an der Murr wurde mit Bescheid vom 15.04.2014 mit dem Gebiet„IV Stadtmitte“ in das Bund-Länder-Programm städtebaulicher Denkmalschutz (DSP) aufgenommen. Mit der Zuwendung des Landes sollen die vorhandenen städtebaulichen Missstände behoben und das Gebiet entwickelt werden. Die Zuwendung soll auch die Rahmenbedingungen für private und gewerbliche Investitionen verbessern. Einzelheiten hierzu sind in den Städtebauförderrichtlinien (StBauFR) des Landes geregelt.
Danach können private Maßnahmen wie folgt gefördert werden:

Erneuerung von Gebäuden
Bis zu 35 % der berücksichtigungsfähigen Kosten, bei Gebäuden, die wegen ihrer geschichtlichen, künstlerischen oder städtebaulichen Bedeutung erhalten bleiben sollen (vor allem denkmalgeschützte Gebäude), kann der Fördersatzbetrag auf bis zu 50 % der berücksichtigungsfähigen Kosten erhöht werden.

Wohnungsbau
Mit Zustimmung des Regierungspräsidiums kann in besonderen Fällen eine Zuwendung von bis zu 20.000 € je Wohnung zu den Baukosten gewährt werden.

Umzug von Betroffenen
Die Kosten des Umzugs von Betroffenen der städtebaulichen Erneuerung können (wenn die Voraussetzungen vorliegen) insgesamt übernommen werden. Bei Betriebsverlagerungen gelten die Obergrenzen nach den Regeln der EU

Freilegung von Grundstücken
Abbruch und Abräumkosten sowie daraus resultierende Folgekosten und Entschädigungen für untergehende Gebäude können ebenfalls in voller Höhe entschädigt werden. Innerhalb der Vorgaben des Landes kann jede Gemeinde/Stadt eigene Förderrichtlinien für private Maßnahmen beschließen.  Für das Sanierungsgebiet „IV Stadtmitte“ werden folgende Fördersätze vorgeschlagen:

Erneuerung von Gebäuden 

  • 25 % der berücksichtigungsfähigen Kosten
  • bis zu 30 % der berücksichtigungsfähigen Kosten bei Gebäuden, die wegen ihrer geschichtlichen, künstlerischen oder städtebaulichen Bedeutung erhalten bleiben sollen (vor allem denkmalgeschützte Gebäude).
  • Das Mindestinvestitionsvolumen (förderfähige Kosten) für eine Förderung beträgt 30.000 €. Für Restmaßnahmen gilt ein Mindestinvestitionsvolumen von 15.000 €
  • Der Höchstzuschuss für die Erneuerung von Gebäuden beträgt 50.000 €
  • Bei denkmalgeschützten Gebäuden ist die Förderobergrenze aufgehoben.

Wohnungsbau in besonderen Fällen
bis zu 20.000 € je Wohnung nach Abstimmung mit dem Regierungspräsidium

Umzug von Betroffenen
Übernahme der Kosten, wenn die Voraussetzungen vorliegen.

Freilegung von Grundstücken

  • Bis zu 70 % der Abbruchkosten und abbruchbedingten Folgekosten
  • Bis zu  50 % der Gebäuderestwerte