Bauhof: Stadt Steinheim an der Murr

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Steinheim an der Murr
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Städtischer Bauhof

Werksgebäude:
Rielingshäuser Straße 6
71711 Steinheim an der Murr

Steppi will's wissen - Interview mit Herrn Wolf

Wie funktioniert eigentlich der Winterdienst?

Steppi: Guten Tag Herr Wolf! Vielen Dank, dass Sie sich heute Zeit nehmen für meine Fragen zum Winterdienst in Steinheim. Sie sind der Leiter des Bauhofes in Steinheim und zuständig für den Winterdienst richtig?

Herr Wolf: Ja. Mein Stellvertreter Herr Hermann und ich, wir planen den Winterdienst mit Schichtplan und Routen der Mitarbeiter zusammen. Damit starten wir jedes Jahr im September. Dann steht ab Oktober ein Plan, der meist so bis Ostern gilt. Von unseren 19 Mitarbeitern im Bauhof sind 16 im Winterdienst eingeteilt, je acht Kollegen pro Schicht. Vier Fahrer und vier Handstreuer wechseln sich im Wochen-Rhythmus mit der Schicht ab. Wann wer Schicht hat, wissen alle ab Oktober und können entsprechend planen.

Steppi: Das hört sich nach viel Organisationsaufwand an! Woher wissen die Mitarbeiter denn, wann es los geht und dass sie ausrücken müssen?

Herr Wolf: Der Schichtleiter, einer der Fahrer, ist zuständig für den Weckruf. Er ist also um 04:00 Uhr vor Ort und überprüft die Straßenverhältnisse und das Wetter. Beim Wetter bekommen wir von einsatzwetter.de eine speziell für Steinheim zugeschnittene Vorhersage, die auch bei Gericht zugelassen wäre. Und die Straßenverhältnisse prüft der Schichtleiter in dem er die neuralgischen Punkte abfährt. Er trifft dann die Entscheidung, ob er seine Schichtkollegen weckt, die Fahrer haben ab 04:30 Uhr, die Handstreuer ab 05:00 Uhr Rufbereitschaft. Drei Stunden später sind die Kollegen dann fertig, wenn kein neuer Schnee nachkommt.

Steppi: Wow das ist früh, aber so sind Sie rechtzeitig fertig, wenn der Berufsverkehr losgeht. Hat die eingetragene Schicht dann die ganze Woche Rufbereitschaft.

Herr Wolf: Genau, wenn wir um 04:00 Uhr anfangen können und alles nach Plan läuft sind wir zum Berufsverkehr fertig. Nein, die Rufbereitschaft gilt erst, wenn ich den Weckdienst angeordnet habe und das muss ich immer 72 Stunden vorher machen und auch aushängen, damit alle wissen an welchen Tagen ein Weckruf erfolgen kann. Ich entscheide also auch anhand der Wettervorhersagen, ob in den nächsten drei Tagen Winterdienst ist oder nicht. Bei Temperaturen um fünf Grad muss niemand um 04:00 Uhr aufstehen.

Steppi: Okay, aber wie funktioniert der Winterdienst, wenn es um 04:00 Uhr noch nicht glatt ist sondern erst um 6 Uhr oder nachmittags, wenn beim Aufklaren die Temperaturen sinken und es plötzlich glatt wird?

Herr Wolf: Dann stehen wir vor echten Herausforderungen, wir brauchen nur eine halbe Stunde bis wir Einsatzbereit sind. Die Fahrzeuge können nicht prophylaktisch befüllt werden, dass geht erst vor dem Einsatz und dann werden die Straßen nach ihren Prioritäten abgefahren. Zum Beispiel hat eine Steilstrecke, die auf eine Hauptstraße mündet absolute Priorität.

Steppi: Ah so wie die Hohe Straße in Kleinbottwar?

Herr Wolf: Nein, das ist eine Kreisstraße dafür sind wir nicht zuständig. Aber der Klosterbuckel zum Beispiel. Außerdem haben alle Schul- und Busstrecken Priorität. Die Handstreuer gehen zuerst auf die Brücken und Treppen. Davon gibt es in Steinheim ja einige.

Steppi: Aber wenn dann der Berufsverkehr unterwegs ist, wird es bestimmt schwierig durchzukommen, oder?

Herr Wolf: Ja das stimmt, vor allem wenn sich dann auch schon Unfälle ereignet haben und die Räumfahrzeuge nicht durch kommen. Diese Saison hatten wir auch mehrfach ein für uns neues Phänomen, das sich „Black Ice“ oder Passivglätte nennt. Die Lufttemperaturen sind relativ mild aber der Boden ist von der Nacht noch sehr kalt. Dann regnet es und man kann auf dem dunklen Boden nur schwer erkennen ob es nur nass oder gefroren und somit spiegelglatt ist. Das ist genau wie bei Blitzeis, da beeilen wir uns natürlich, aber wir können nicht überall gleichzeitig sein. Wenn um 05:10 Uhr der Regen einsetzt, sind wir um 05:40 Uhr einsatzbereit, da sind wir aber nicht vor dem Berufsverkehr in allen Wohngebieten gewesen.

Steppi: Das ist ja absolut verständlich, da sollten die Frühaufsteher lieber den Gehweg ihrer Nachbarn mit räumen und streuen als zu früh loszufahren. Gilt der Winterdienst dann eigentlich den ganzen Tag?

Herr Wolf: *lach* Ja das wäre vielleicht besser und auf jeden Fall gut für die Nachbarschaft. Ja der Winterdienst gilt den ganzen Tag bis 21:00 Uhr. Die Mitarbeiter der Schicht werden dann zur normalen Arbeitszeit von der „Gegenschicht“ abgelöst um dann am Abend weiter für Sicherheit sorgen zu können. Aber Dauerschneefall werden wir hier bei uns wohl nicht mehr so oft erleben.

Steppi: Ja das stimmt wohl. Vielen Dank Herr Wolf für Ihre Zeit und die Erklärungen.

Herr Wolf: Sehr gerne. Vielleicht magst du mich das nächste Mal auf dem Bauhof besuchen und ich zeige dir unsere Räumfahrzeuge und erkläre dir und den Bürgern*innen die Streumittel.