Aktuelles aus dem Bauamt: Stadt Steinheim an der Murr

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Steinheim an der Murr
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Trockenmauer im Naturdenkmal erneuert

Artikel vom 07.05.2021
Fachwissen vermitteln und dabei Wertvolles erhalten

Im vergangenen Winter war der Landschaftspflegetrupp der Hauptgeschäftsstelle Stuttgart des Schwäbischen Albvereins zu einem Gehölzpflegeeinsatz in Steinheim. Dabei erkundigte sich der Truppleiter Jörg Dessecker, ob es im Frühjahr die Möglichkeit gibt, eine Trockenmauer in Steinheim zu errichten oder zu sanieren. Denn er wollte seinem Trupp, darunter auch zwei junge Leute, die ein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) beim Albverein leisten, gerne vermitteln, wie eine Trockenmauer fachgerecht gebaut werden muss.

Steinheims Umweltbeauftragter Eric Hirsch konnte ein entsprechendes Angebot machen. Denn in der als Naturdenkmal ausgewiesenen Feldhecke in Verlängerung des Holzwegs stand noch ein Fragment einer früher einmal durchgehenden Trockenmauer, welche die Böschung zu den darüber liegenden Hecken und Baumwiesen abgefangen hatte.

Das Projekt wird in Angriff genommem

Im April rückte der Pflegetrupp wieder an, um das Projekt in Angriff zu nehmen. Zuerst wurden die alten Mauerreste vorsichtig abgebaut. Danach konnte mit Unterstützung des Bauhofs ein Fundament ausgehoben werden. In diesen Fundamentgraben wurden als erste Lage besonders große und stabile Mauersteine, als stabile Basis für das Bauwerk, eingebracht.
Anschließend wurde Reihe für Reihe fachgerecht, mit Schnurgerüst und Steinbearbeitung aufgebaut. Denn Trockenmauern heißen so, da sie ohne Bindemittel wie Zement oder Beton, also trocken Stein auf Stein, errichtet werden. Genauso wichtig wie das Sichtmauerwerk ist die Hintermauerung. Das ist die zweite hintere Lage. Sie muss genauso sorgsam eingepasst werden, damit sie der Mauer Stabilität verleiht, um dem Druck der Böschung oder abfließendem Wasser stand zu halten.

Innerhalb einer Woche wurden so gut 10 m² neue Mauerfläche erstellt. Dabei wurden über 8 Tonnen Mauersteine verbaut, die teilweise von dem Steinheimer Gartenbaubetrieb Martin Gellert als Spende zur Verfügung gestellt wurden.

Für das Naturdenkmal konnte so eine Aufwertung erreicht werden. Denn im Gegensatz zu massiven Mauern bieten Trockenmauern vielen Pflanzen und Tieren einzigartige Lebensbedingungen. Sie sind in der Landschaft kleine Wärmeinseln und damit unverzichtbare Lebensräume für wärmeliebende Tier- und Pflanzenarten. Eidechsen und Amphibien nehmen auf den Steinen gerne ein Sonnenbad. Laufkäfer, Spitzmäuse, Mauswiesel und viele andere Tiere nutzen Höhlungen und Zwischenräume als Unterschlupf und Kinderstube. 

Typische Mauerpflanzen sind z.B. der gelbe Mauerpfeffer und die Hauswurzarten wie das Zimbelkraut und der Steinbrech. Sie finden ihren Lebensraum aufgrund ihrer Anspruchslosigkeit selbst in den kleinsten Ritzen und Fugen.Diese blütenreichen Pflanzen sind dann Nahrung für Bienen, Käfer und Schmetterlinge.

Erfolgreiches Ergebnis einer 10 qm neuen Trockenmauer

Somit war die Aktion eine ‚Win-win-Situation'. Der Schwäbische Albverein konnte an einer gut zugänglichen Stelle seine FÖJ-ler schulen und für die Steinheimer Tier- und Pflanzenwelt wurde zusätzlicher wertvoller Lebensraum geschaffen.

Aber auch die Spaziergänger und Radfahrer*innen auf dem beliebten Weg in Richtung Forsthof profitieren, in dem sie die Entwicklung und Besiedlung der Mauer mit Tieren und Pflanzen im Laufe der Zeit beobachten können.
                                                                                                                      Stadtbauamt