Stadtrat

„Die Gemeinde ist Grundlage und Glied des demokratischen Staates", so lautet § 1 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg.
In diesem „Grundgesetz" für die Kommunen wird klar konstatiert, dass die Demokratie von unten nach oben verwirklicht werden soll.
Zwei Organe sind hierfür verantwortlich.
Der Gemeinderat als Hauptorgan und Vertretung der Bürger und Bürgerinnen, sowie der Bürgermeister als Verwaltungsorgan.
Diese beiden Organe sind unabhängig voneinander und jeweils mit klaren gesetzlichen Zuständigkeiten ausgestattet.
Der Gemeinderat legt dabei die Grundsätze für die Verwaltung fest und entscheidet über alle Angelegenheiten, soweit nicht der Bürgermeister dafür zuständig ist.
Er überwacht ferner die Ausführung der von ihm gefassten Beschlüsse und sorgt beim Auftreten von eventuellen Missständen für deren Beseitigung.
Die aktuell 24 ehrenamtlichen Mitglieder des Steinheimer Gemeinderates wurden zu Beginn ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit und Mandatsausübung mit nachfolgender Verpflichtungsformel auf ihr Mandat verpflichtet .
„Ich gelobe Treue der Verfassung, Gehorsam den Gesetzen und gewissenhafte Erfüllung meiner Pflichten. Insbesondere gelobe ich, die Rechte der Stadt Steinheim an der Murr gewissenhaft zu wahren und ihr Wohl und das ihrer Einwohner nach Kräften zu fördern."
Die Amtszeit des Gemeinderates beträgt 5 Jahre.
Die Sitzungen der kommunalen Gremien sind meistens öffentlich. Hierzu erfolgt rechtzeitig vorher die ortsübliche Bekanntgabe in den Steinheimer Nachrichten.

Die aktuellen Sitzungstermine können Sie ebenfalls in unserem Internetauftritt ersehen.

Die aktuelle Zusammensetzung des Steinheimer Gemeinderates für die Wahlperiode 2014 – 2019 sieht wie folgt aus:

CDU SPD FWV Bündnis 90/Grüne fraktionslos
Blank, Günter        
Daunquart, Hanns        
Eggers, Renate        
Klein, Helga        
Löder, Uwe Fies Cornelia Bokelmann, Michael    
Schiele, Volker Grimm, Annette Harnoß, Reiner Arndt, Jürgen  
Sigrist, Günter Körner, Uwe Renz, Timo Breimaier, Rainer  
Trautwein, Horst Traub, Regina Sumser, Andreas Möhle, Petra  
Weis, Jürgen Uhl, Michael Weller, Klemens Schlucke, Hartmut Heck, Roland